Venedig - Sep. '17


Ciao a tutti !

Ich muss direkt damit anfangen, wie schön ich Venedig finde. Diese Stadt hat mich mit ihren Kanälen, Brücken und vielen winzigen Gassen direkt in ihren Bann gezogen. Nicht gerade verwunderlich, denn Städte mit viel Wasser und ich, das kann nur gut gehen.  Auch dass es für alles Boote gibt statt Autos, wie das Kranken-, Polizei- oder Müllboot fand ich persönlich witzig und echt cool.
Wir haben hier ein Wochenende zum Start unserer kleinen Italien Reise verbracht. Die Hauptsehenswürdigkeiten waren auch Mitte September noch sehr sehr gut besucht. Auf dem Markusplatz angekommen, waren wir überwältigt von all den Menschen ... und Tauben. Rauf auf den Campanile wollten wir aber trotzdem. (8€ pP) Nach nicht allzu langem Schlangestehen ging es mit dem Aufzug nach oben und wir konnten die tolle Aussicht, trotz Kälte und Wind genießen.
Später sind wir einfach ein wenig durch die Gassen spaziert und haben den Sonnenuntergang von der Rialtobrücke aus angesehen, was wirklich wunderschön war. Von dort aus hat man einen tollen Blick und kann die vielen kleinen Vaporettos und größeren Transportboote auf dem Canale Grande beobachten. Teilweise ist ganz schön viel los im Wasser und wir haben uns gewundert, dass es keine Kollisionen gibt. Anschließend sind wir bei Dunkelheit noch mal zum Markusplatz zurück, der dann fast menschenleer und schön beleuchtet war. Auf kleinen Bühnen spielten Bands Jazz oder klassische Musik, was meiner Meinung nach total gut dorthin gepasst und eine besondere Stimmung erzeugt hat. Am nächsten Tag haben wir ganz klassisch eine Gondelfahrt gemacht, die uns durch die kleinen Kanäle der Stadt führte. Ich muss sagen, es war schon schön die Stadt vom Wasser aus zu sehen, doch mit 80€ für eine halbe Stunde eigentlich vollkommen überteuert. Da wir die Fahrt aber als Geburtstagsgeschenk bekommen haben, war sie noch mit im Budget.

mehr lesen 0 Kommentare

Restaurant- & Übernachtungstipps - Venedig/Sardinien

Venedig

  • FRULALA 
    als kleinen Zwischenstop von der Hektik, die zeitweise aufkommt,  gab es hier ein paar Vitamine mit einem leckeren Smoothie. Außerdem konnte man sich noch Obst- und Müslibecher zusammenstellen. 
mehr lesen 0 Kommentare

Sardinien - Orosei & Cagliari

Ciao a tutti !

Weiter geht's mit dem zweiten Beitrag über Sardinien. Wie versprochen gibt es hier noch mehr Strände und noch mehr Bilder vom unglaublich schönen Mittelmeer.

mehr lesen 0 Kommentare

Sardinia - La Maddalena

Ciao a tutti!

Endlich wieder Urlaub! Nachdem ich das letzte Jahr mit Kurztrips überbrücken musste, war es endlich wieder Zeit für eine längere Reise. Wir haben uns diesmal für Entspannung pur entschieden, weswegen es ein fast reiner Strandurlaub in Sardinien geworden ist. Die Insel bietet bestimmt noch einiges mehr, besonders was Aktivurlaub angeht (Wandern, Klettern, Wassersport..) doch für uns ist es ein Faulenzerurlaub geworden. :D 
Gestartet hat unser Trip mit einem Wochenende in Venedig, wonach es weiter nach Olbia ging. Nach einem mehr oder weniger kleinen Mietwagen-Chaos (und dem unfreundlichsten Autovermietungs-Mitarbeiter) ging's los nach La Maddalena. Die Fahrt mit Fährüberfahrt (50€ hin und zurück)  dauerte ca. 2 Stunden und wir konnten einen ersten Eindruck der Landschaft bekommen. Viele Felsen, ein paar trockene Sträucher, flache Gewächse und vor allem jede Menge Kakteen mit Kaktusfeigen daran. Aber das Beste: Es war bereits Mitte September und wir konnten ohne Probleme Sommerkleider anziehen und das nur etwa 1,5 Flugstunden von Frankfurt a.M. entfernt! Bei 22-25°C und Sonnenschein hatten wir super Bedingungen zum Sonnen und bei windstille auch zum Schwimmen. 
<>

Finally it was time for travelling again! After a year full of short trips we were really happy to  have a longer vacation again. This time we chose relaxation and spent almost our entire trip at the beaches of Sardinia.
There's much more to see, especially if you like outdoor activities ( hiking, sailing...), but  we were nothing but lazy during these 10 days.

 

After a weekend in Venice, our plane landed in Olbia. We had a little bit of trubble with the rental car and an extremly unfriendly staff member,  but after that we arrived at the Archipelago La Maddalena. It is about 2 hours away from Olbia and you have to take a ferry (50€ both ways). On our way we got some first impressions of the island. It was a dry landscape with a lot of rocks, some bushes and so many cactus pears. But the best: It already was mid September and we could still wear all of our summer clothes! Sunshine all day and around 25°C was the perfect weather for sunbathing and sometimes swimming in the sea.

mehr lesen 0 Kommentare

Rome - Feb. '17

Ciao a tutti!

Wir sind zurück aus Rom, mit jeder Menge Bildern und neuen Eindrücken im Gepäck. Ich sage das zwar bei jedem Trip, aber diesmal war es wirklich höchste Zeit wieder in ein Flugzeug zu steigen und es hat sich wie immer gelohnt. Trotz unseres nur sehr kurzen Aufenthaltes, sind wir total begeistert von der Stadt und freuen uns jetzt schon riesig auf Italien Teil 2 im Herbst! 
Für euch gibt es hier unsere Lieblingsplätze, ein wenig zu unserem Hostel und was nicht fehlen darf: Pizza e Gelato.
<>
We're back from Rome with lots of pictures and new impressions. I say this before every trip, but it was about time to get into a plane again! And as always it was worth it. Despite our very short stay, we're totally amazed by this city and look forward to part two of our Italy trip in autumn.
For you, I have our favorite spots, a little bit about our hostel and of course: Pizza e Gelato.

mehr lesen 0 Kommentare
Follow

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.